das Bildx
 
12345
Jagdgebrauchshundeverband e.V.      Fédération Cynologique Internationale

Dewberry's Dual Cupid Paygo "Cupid"

Nova Scotia Duck Tolling Retriever Hündin, *12.11.2010

Cupid Fruehjahr 2012jagdliches Training © Peter GrunewaldCupid April 2012


Gesundheit:

  • HD A2/A2, ED 0/0, Zahnstatus ohne Befund
  • PRA: noch nicht getestet, frei oder Träger
  • CEA: noch nicht getestet, frei oder Träger
  • Augen: frei (12/2013)
  • Prüfungen:

  • JP/R (Jagdliche Jugendprüfung für Retriever, Note "sehr gut")
  • weitere "Ehrenabzeichen":

  • Harzer Wandernadel in bronze *
  • Harzer Wandernadel in silber *
  • Harzer Wandernadel in gold *
    • *Wir nehmen Teil an der Aktion "Harzer Wandernadel". Hierbei kann man mit einer jeweils vorgegebenen Anzahl Harzer Bergwanderziele, die über den gesamten Harz verteilt sind und deren "Erwanderung" man mit Stempeln im Wanderpass nachweisen muß, Leistungsnadeln erwerben. Jedes Ziel (Stempelstelle) zählt dabei nur ein Mal.

    Ausstellungen:

  • Klicke hier für Cupids bisherige Showresultate!
  • Stammbaum:

  • Klicke hier für Cupids Stammbaum!
  • Über Cupid:

    Cupid ist meine erste, zunächst selbst behaltene und für die weitere Zucht vorgesehene Hündin aus eigener Zucht. Ich habe sie im Laufe der acht "Welpenwochen" im Wurf kritisch beobachtet und "beäugt". Es stand von Anfang an fest, dass ich nur dann eine Hündin behalten würde, wenn sie bestimmte Qualitäten und den von mir gewünschten "Typ" mitzubringen versprechen würde - soweit es sich in dem Alter eben beurteilen lässt. Nun gab es nur eine Hündin, so dass diese in besonderer Weise permanent in meinem Fokus stand. Nichtsdestotrotz bleibt so ein Welpe ein Überraschungspaket...

    Cupid entwickelte sich in jeder Hinsicht so, wie ich es mir nur hätte wünschen können - wenn ich ganz unverschämt gewesen wäre!... Sie ist eine sehr, sehr schnelle, temperamentvolle Hündin mit größter Arbeitspassion und wirklich viel "Dampf". Sie ist ein "natural born hunter", dem man die Sache mit dem Wild nicht groß erklären musste - wie sie mir in Feld, Wald und Flur von Welpenbeinen an deutlich machte! ;-) Meine Wünsche an einen "stylishen" Toller mit hohem Tempo und großer Arbeitsfreude erfüllt Cupid voll und ganz. In der jagdlichen Ausbildung sowie dem Apportieren von Dummies zeigt sie sich stets begeistert und ist mit brennender Leidenschaft und Ausdauer bei der Sache. Wie ihre Mutter und der überwiegende Teil der Toller aus meiner Zucht ist auch Cupid kein "Sensibelchen", verträgt auch mal einen robusteren Umgang, muss nicht mit Samthandschuhen angefasst werden und trägt nichts nach. Korrekturen sind jedoch kaum nötig, da sie gerne alles richtig macht und schnell versteht, was man von ihr wünscht. Man muss sie höchstens mal etwas bremsen. ;)

    Neben ihrem einfach total unkomplizierten, stabilen Wesen schätze ich an ihr besonders ihren ausgeprägten "on / off switch", der mir beim Toller so wichtig ist. Zuhause, sowie dann, wenn gerade nichts läuft, ist sie völlig friedlich, anpassungsfähig und ruhig. Auch, wenn vorübergehend mal etwas weniger Auslastung geboten wird, wird sie niemals "nervig". Problemlos fügt sie sich in alle Lebensbereiche und Situationen ein. Reisen, Hotels, Shows, Unternehmungen - Cupid findet alles einfach immer nur TOLL, TOLL, TOLL ;-) - kann aber gleichermaßen überall abschalten. Cupid ist absolut verträglich und freundlich und hat andere Hunde grundsätzlich gern. Sie ist eine total liebe und gutmütige Seele ohne jeden Argwohn. (An "ihrem" Gartenzaun sowie bei Sichtigwerden von Katzen kann sie jedoch durchaus eine Meinung vertreten! ;-) )

    Draußen unterwegs ist Cupid eigentlich nur im gestreckten Galopp anzutreffen, immer am Rennen und hat einen recht großen Radius, den man aktiv kontrollieren muß. Sie ist absolut kein Hund, der gemütlich neben einem her trottet. Eine gezielte Auslastung und Ausbildung sind für Cupid Pflicht, sie könnte sich sonst draußen prima selber auslasten. Trotz ihrer großen Freude an Wildfährten ist ihr Appell absolut top und zuverlässig.
    Cupid ist ein stets zu einer Alberei aufgelegter kleiner Wicht und "Kasper" mit einem besonderen Faible für Tannenzapfen sowie für alte, entsorgte Arbeits-Handschuhe, die sie einfach überall findet. ;-)
    Mit ihrer Mutter Paya bildete sie bis zu deren Tod ein sehr herzliches, inniges und liebevolles "Dreamteam".

    Vom Körperbau her ist Cupid eine höher gestellte Hündin mit korrekten Proportionen und brettgeradem Rücken. Sie hat einen wunderschönen femininen Kopf mit lieblichem "Mädchen-Ausdruck", ein perfektes Gangwerk sowie zahlreiche Details von hoher Qualität. Cupid braucht noch viel Zeit für ihre körperliche Entwicklung und Reife und ist noch lange nicht "fertig". Dennoch konnte sie sich auf Shows ab dem Alter von zweieinhalb Jahren schon erfolgreich zeigen.

    Da ich derzeit bis auf Weiteres leider keine eigene Zucht mehr betreiben kann, Cupid - die mit ihren zahlreichen, aus meiner Sicht wichtigen und erhaltenswerten Qualitäten meinem persönlichen Ideal sehr nahe kommt - aber unbedingt in der Zucht wissen möchte, habe ich mich im Frühjahr 2014 sehr schweren Herzens von meinem kleinen, wilden Tannenzapfen-Wicht getrennt. Cupid ist einfach zu gut, um züchterisch ungenutzt zu bleiben. Zudem war es mir wichtig, Cupid wieder in ein Rudel zu integrieren, da sie, nach dem Tod ihrer Mutter, als Einzelhund deutlich spürbar nicht mehr glücklich war, und ihr die hündische Gesellschaft fehlte. Cupid ist jetzt im schwedischen Kennel "Agildes" Teil eines fröhlichen und aktiven Tollerrudels und wird ihren Anlagen gemäss vielseitig gefordert, gefördert und beschäftigt. Neben der Ausbildung im Obedience darf sie ihre angeborene Passion als Jagdhund und "Flintenjunkie" weiterhin ausleben. In 2015 ist ein erster Wurf mit Cupid geplant. Ich hoffe, dass Cupid zum Dual-Purpose-Zuchtgedanken des Kennels in passender Weise beitragen wird.
    mein Fetisch!Cupid mit Paya Fruehjahr 2012the real Kjup...

    Mail : sens"at"dewberrys.de
    www.dewberrys.de